Homepage Galerie Garten Olea Photographica Wein- Landschaft

Analoge Photographie

Mechanische SLR und Rangefinder sind Meisterwerke des Kamerasbaus; das Sammeln dieser mechanischen Kunstwerke bietet noch heute Ästhetik wie Passion.

Manuelle Minolta Spiegelreflexkameras prägten den Anfang meine Photographie. Mit zweiäugigen Yashica Cameras ( Nachbau von TLR-Rolleiflex) ergab sich ein erster valider Einstieg in das Mittelformat. Russische Rangefinder Cameras wie FED und Zorki (Leica-Copies) boten als handliche Sucherkameras mit M39-Leicagewinde die Möglichkeiten für Wechselobjektive hoher Qualität; ideal für eine bewusste slow Photography.

Zenza Bronica S2 (“my favourit” im Mittelformat)

"Wahrscheinlich die schönste Kamera seit es Mittelformat gibt: die Zenza Bronica S2. Wo sonst gibts so herrlichen Chrom in Kombination mit grauem Leder? Ein Gehäuse aus Edelstahl? Objektive von Nikon? Reine Mechanik ! (http://www.fotocommunity.de, Kai-Uwe Och, 10.10.2004)

Digitale Revolution

Die Arbeit mit digitalen SLR’s (Pentax K-Baureihe) sowie mit digitalen Rangefindern (Fuji X100) nimmt mittlerweile fast vollständig meine Photographie ein. Meine Bilder entstehen dabei im manuellen Modus, insbesondere Pflanzenporträts im „manual focus“ sowie unter Verzicht auf eine Nachbearbeitung am Computer.

Ich fand heraus, dass Digitalfotografie eine organischere und natürlichere Art des Sehens ermöglicht.  Sie entspricht eher der Art wie das menschliche Auge sieht. Man nimmt eine Kamera, macht ein Bild  und kann sofort darauf reagieren und damit umgehen. Das ist beim Film nicht möglich.  Und die neueste Technologie, die jetzt auf den Markt gekommen ist, erweist sich als eindeutig besser als der Film. - Jim Brandenburg-

 

LUBITEL - Mittelformat

Fuji X100-S 

Pentax K-Reihe

OLIVIO © 2005 Markus Abel